Projekte

„Mein Tanz geht weiter – Chronik eines Abschieds“ – Solotanztheater

Abschied, Trauer und Weitertanzen – in diesem sehr persönlichen Solotanztheater vertanze ich meine Geschichte. Mein Abschied von der großen Bühne, von tänzerischen Fähigkeiten, von einem geliebten Menschen, von nicht gelebten Träumen. Gleichzeitig möchte ich das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass das Leben schön ist.

Die Entwicklung dieses Stückes wurde gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland.

The Cat´s Back & La Mona – getanzte Lieder

Die wunderbare Sängerin und Musikerin The Cat´s Back www.thecatsback.nl und ich sind Berliner Nachbarinnen und treten seit 15 Jahren immer wieder gemeinsam auf. Mit Gesang, Akkordeon, Cello und Klavier (The Cat´s Back) sowie Flamenco-Tanz, Fagott und Percussion (ich) erzählen wir von Liebe, Lust und dem Leben in all seinen Schattierungen. Humorvoll, spielerisch, temperamentvoll, berührend und mit einem Zwinkern im Auge. Zur Zeit sind wir mit unserer kleinen Revue auf der Strasse und in Parks zu sehen, u.a. auch im neugegründeten Showfenster-Theater in Berlin, Moabit. www.showfenster-show.de

The Cat´s Back & La Mona – Videos Nr. 467, 505, 518, 522, 533, 539   

ShowfensterTheater – Videos Nr. 522, 533, 539 auf meinem VideoBlog

Salon La Mona


In meinem Salon für Tanz und Musik bin ich die tanzende Gastgeberin und lade Künstlerfreunde ein, die ich von außerhalb der Flamenco-Community kenne. Es macht mir unglaublich viel Spaß mit meinen Gästen zu reden, tanzen, singen und musizieren. Bisher waren meine Gäste die Musikerin The Cat´s Back, die Tänzerin Ana Azules, der Pianist Sammy El Takriti, die Tänzerin Dorice Arsenopoulou, die Geigerin Ricarda Sibylle Bormann, der Flamencogitarrist Rubín de La Ana und der Damenimitator Diva Tomasz.

Salon La Mona – Videos Nr. 504, 510, 540 auf meinem Videoblog

Grupo azabache Flamenco

Gemeinsam mit meiner Flamenco-Freundin Joelle Guerrero und dem Gitarristen Frank Ihle gründeten wir 1994 unsere erste Gruppe PURA VIDA („das pralle Leben“) und dann 2001 „azabache Flamenco“ („azabache“ ist eine poetische Form der Farbe „schwarz“ – im Flamenco sprechen wir ähnlich wie im Blues von schwarzen Tönen). 2019 haben wir unser 25. Bühnen-Jubiläum mit einem großen, unvergesslichen Konzert gefeiert. 25 Jahre! Wahnsinn! Aktuelle Künstler bei azabache Flamenco sind die Tänzer*innen Ana Menjibar, Bella Paloma und Fernando Galán, die Sänger Luis Monje Vargas und Rubín de La Ana, die Gitarristen Rayko Schlee und Valle Monje sowie der Percussionist Antonio Pumuki. www.azabache-flamenco.de

Videos von azabache Flamenco gibt es unzählige auf meinem Videoblog.

Flamenco-Ferien

In einem kleinen Fischerdorf in der Provinz Cadiz treffen uns wir seit 1996 zweimal im Jahr zu einem FlamencoSeminar mit 5 Dozenten für Tanz, Gesang und Gitarre. Früher war der Ort ein Geheim-Tipp, und noch heute ist der endlose Strand mit seinem feinen Sand und den rotgoldenen Sonnenuntergängen eine Oase. Dazu das  wunderschöne Familien-Hostal „Los Jerezanos“ und natürlich, Flamenco Tag und Nacht. www.flamencoferien.de

Flamenco-Ferien – Videos Nr. 296, 302, 304, 362, 538 auf meinem Videoblog

Coro Rociero de Berlín  (Flamenco-Chor)

Mein Motto ist „jeden Tag ein Tanz“, aber auch “one song a day keeps the doctor away“. 2012 habe ich einen Flamenco-Chor gegründet, der in der Peña Flamenca „Pata Negra“ seine Heimat hat. Wir singen einfache Lieder, Sevillanas und Rumbas. Bei mir dürfen alle mitsingen. Als junges Mädchen wurde ich aus dem Schulchor geworfen, und ich weiß, wie viel Überwindung es kostet, trotzdem zu singen. Wir haben immer viel Spaß und machen auch leidenschaftlich gern Auftritte, immer begleitet von Tomasito und seinen Gitarrenschülern.

Coro Rociero de Berlín – Videos Nr.  103, 148, 345, 408, 432, 463  auf meinem VideoBlog

VIDEOBLOG „one dance a day“

Am Frühlingsanfang, 20.März 2017, beginne ich mit meinem Videoblog „one dance a day“. Wie in den Tagebüchern meiner Jugend, oder wie in meinen aktuellen Notizbüchern, gibt es manchmal täglich Einträge, dann wieder ein paar Wochen lang nur wenige. Fünf Jahre später habe ich schon über 500 kleine und größere Videos in meinem tänzerischen Tagebuch gepostet. Aufnahmen von Tänzen im urbanen Raum, in der Natur, von Proben, Auftritte, Erinnerungen und Improvisationen. one dance a day – Jeden Tag ein Tanz – un baile al día.

Ein paar meiner Lieblingsvideos sind: Nr. 70, 116, 132, 189, 245, 346, 400, 406, 510, 532